Tätigkeitsbericht 2016

Mitgliederzahl Anfang 2016: 21
Mitgliederzahl Ende 2016: 27


Aktivitäten zur generellen Verbesserung der Lage von Flüchtlingen

Ausbau unserer Liste von Rechtsanwälten im Ausländerrecht, mit denen gute Erfahrung gemacht wurde. Liste steht auf unserer Internetseite und wird erweitert.

Gespräche zum Informationsaustausch mit VertreterInnen des Landkreises

Gespräche mit Kreistagsabgeordenten und örtlichen Ratsmitgliedern zur Initiierung von flüchtlingsrelevanten Anträgen (z.B. Gesundheitskarte, Beschulung von Flüchtlingskindern)

Teilnahme an diversen Unterschriftenaktionen


Öffentlichkeitsarbeit

Neugestaltung der Internetseite

Erstellung eines Flyers der BI Menschenwürde

Diverse Leserbriefe zu einschlägigen Themen in der örtlichen Presse

Postings in Facebook für Flüchtlinge und FlüchtlingshelferInnen

Vorführung des Films “Gestrandet” im Harsefelder Kino am 15. Juni mit Eröffnung und anschließender Diskussion unter Beteiligung von Flüchtlingen in Kooperation mit dem AK Asyl Harsefeld

Erstellung von Wahlprüfsteinen für die Kommunalwahl. Vom Niedersächsischen Flüchtlingsrat als Anregung für die Initiativen in Niedersachsen übernommen. Die Fragebögen wurden an die politischen Parteien in Buxtehude verschickt. Die Antworten wurden in einer Synopse zusammengefasst und der Presse zur Verfügung gestellt. Außerdem schickten wir die Synopse an die Parteien.

Stand auf dem Rathausmarkt am 20.08., um zur Veranstaltung am 23.8. Handzettel zu verteilen. Mit unserer Unterstützung verteilen Syrische Flüchtlinge dort den „Neue-Nachbarn- Teller“ (ca. 150 Portionen) mit selbstgekochten Spezialitäten aus ihrer Heimat. Örtliche Einzelhändler unterstützten die Aktion mit Sachspenden. Der Reinerlös der dort gesammelten Spenden ging an die BI Menschenwürde.

Podiumsdiskussion am 23.08.16 zum Thema „Flüchtlingspolitik in Buxtehude“, bei der alle kandidierenden Parteien eingeladen wurden, um zu diskutieren, wie die Flüchtlingspolitik in der neuen Legislaturperiode aussehen soll und vom Publikum befragt zu werden. Es kamen alle Parteien, da die AfD einen Vertreter aus Apensen schicken wollte, wurde dieser nicht zugelassen. Die Veranstaltung war mit ca.70 Menschen sehr gut besucht.

Schulprojekt im Atheneum in Stade

Zur Sendung im NDR Info von Frau Füller zum Thema "Umgang mit fremden Kulturen", den wir als diskriminierend erlebten, haben die BI Menschenwürde und einige Einzelpersonen an den NDR-Rundfunkrat und auch an Frau Füller kritische Stellungnahmen gesandt. Die endgültige Antwort des Rundfunkrats soll jetzt im Juni kommen.


Vernetzung

Teilnahme an Treffen des Niedersächsischen Flüchtlingsrates

Teilnahme an verschiedenen kommunalen Arbeitskreisen und Arbeitskreisen auf Kreisebene

Besuch von Teetreffs, Männertreffs u.ä.


Einzelfallhilfen

Finanzielle Unterstützung in diversen Einzelfällen (Anwaltskosten, Arztkosten, Reisekosten, Passbeschaffungskosten, Fahrtkosten und Teilnahmegebühren für Kurse, Unterstützung für Kinder einer Afghanin, die ihre Kinder in der Türkei zurücklassen musste usw., jetzt ganz besonders für den Familiennachzug).

Arbeit für die Rückkehr der Familie F; gegenwärtig musste die Frau eine Deutschprüfung machen, dann soll wohl die Wiedereinreise wohl möglich sein.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) in Buxtehude: Verhinderung der Verschiebung der Jugendlichen in die Turnhalle nach Stade (durch Pressearbeit, Gespräche mit der Bürgermeisterin und anderen Stakeholders, Vernetzung

Beratung und ggf. Begleitung für eine ganze Anzahl von Flüchtlingen mit unterschiedlicher Fragestellung

Besuche und konkrete Unterstützung in Flüchtlingsunterkünften

Erstellung und Organisation von Anträgen zur Härtefallkommission

Erteilung von Deutschunterricht, Nachthilfe

Hilfen bei Ausbildungs-, Job- und Wohnungssuchen, Umverteilung in unseren Landkreis, Begleitung zu Behörden, usw.


Vereinsinternes

Neujahrstreffen

8 BI-Treffen

Rundmails mit Infos zu aktuellen praktischen Fragen an einen großen Verteilerkreis

Interner Austausch zur Selbstverständigung: Erfahrungen mit geflüchteten Menschen aus dem arabisch-muslimischen Kulturkreis: Was gefällt mir? Wo sehe ich Probleme? Wie sollten wir damit umgehen?

Kassenführung und Erstellung von Spendenbescheinigungen

Fundraising für unseren Rechts- und Nothilfefond in großem Umfang wegen Familiennachzug