Newsletter Dezember 2018

Aktuelles aus der BI

Das Deutsche Historische Museum in Berlin wird im Rahmen der neuen Sonderausstellung "Demokratie-Labor" ein Plakat der BI Menschenwürde zeigen. Im Themenraum "Zivilgesellschaft" wird eine große Deutschlandkarte mit verschiedenen Großdemonstrationen und aktiven Bürgerinitiativen zu sehen sein. Ziel ist es, den BesucherInnen einen Eindruck von der Themenvielfalt bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland zu vermitteln. Das Engagement im Raum Stade wird u.a. mit einem Plakat unserer BI dargestellt. Mehr Informationen finden Sie hier.
 
Nächtliche Abschiebungen – Ausnahme, wie von der Niedersächsischen Landesregierung verkündet, oder doch eher Normalfall? Die Grünen im Niedersächsischen Landtag, die auf unsere Veranlassung hin eine Anfrage zu diesem Thema in den Landtag eingebracht hatten, haben nun eine Antwort der Landesregierung bekommen. Danach findet tatsächlich der weitaus größte Teil der Abschiebungen nachts statt! Die Antwort finden Sie hier.
 
Wie ebenfalls in der letzten Rundmail schon berichtet, unterstützen wir eine Frau aus dem Landkreis, die im Sommer ihre Familie in der Türkei besuchte und bei der Ausreise verhaftet wurde, weil sie einen Erdogan-kritischen Facebook-Eintrag geteilt hat. Das bereits Anfang November von ihrem dortiger Anwalt erbetene Schreiben der Stadt Buxtehude, dass das Kind hier dringendst seine Mutter brauche und dass ihr Arbeitsplatz gefährdet sei, wenn sie nicht sehr bald zurückkomme, wird nach erheblichen Anstrengungen unsererseits jetzt endlich noch vor Weihnachten rausgeschickt. Sicher wird das jetzt ein bitteres Weihnachten für die betroffene Familie geben. Doch hoffen wir, dass die Mutter möglichst bald im Neuen Jahr endlich zurückkommen kann. Wir bleiben dran.
 
Save the date: Am 25.4.2019 veranstaltet die BI Menschenwürde zusammen mit der Buchhandlung Schwarz auf Weiß in Buxtehude einen Abend zur Situation der Kurden in der Türkei und Syrien. Frau Dr. Penteker (Ärzte ohne Grenzen und Niedersächsischer Flüchtlingsrat) berichtet aktuelle Reiseeindrücke aus dem Süd-Osten der Türkei und der syrischen Grenze.
 
Wir möchten, dass auch in Buxtehude ein kommunaler Flüchtlingsrat geschaffen wird, durch den die Flüchtlinge in Buxtehude eine Stimme bekommen, sich einbringen und gehört werden können und sich gegenseitig helfen. Vorbild ist der Flüchtlingsrat in der Samtgemeinde Elm-Asse, der kürzlich den Niedersächsischen Integrationspreis bekommen hat. Wir werden dazu einen Antrag für den nächsten Sozialausschuss in Buxtehude formulieren. Näheres dazu hier und hier.
 
Das nächste BI-Arbeitstreffen findet am 6.2.2019, 19 Uhr in Buxtehude statt. Den Ort bitte erfragen unter bi-menschenwuerde@gmx.de


Praktisches

 
Hier finden Sie Integrationskursträger in Ihrer Nähe.
Wenn ein Kurs schlechte Qualität hat, dann beim BAMF melden.
 
Hier die aktuelle Ausgabe des Newsletters Fremd und Vertraut.


Termine

 
Kochabend am 9. Januar 2019 18 Uhr im Begegnungscafé in der Bahnhofstraße 9, Buxtehude. Die Veranstaltung geht bis ca. 20 Uhr und ist kostenlos: Frau Al-Sayed und ihre Freundinnen möchte Sie gerne zu einer kulinarischen Reise nach Syrien und in den Irak einladen. Die Frauen haben sich bei einem Deutschkurs kennengelernt und möchten nun den Buxtehudern ihre Küche ein Stück näher bringen. Anmeldungen bitte an ehrenamt@stadt.buxtehude.de
 
Ab dem 14. Januar startet ein Arabischkurs für Personen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen. Sie lernen zunächst das arabische Alphabet und einfache Sätze. Bei Interesse kann der Kurs weitergeführt werden. Das Angebot ist kostenfrei und findet jeden Montag in der Bahnhofstraße 9, Buxtehude, statt; jeweils von 18 bis 19.30 Uhr.
 
Treffen Interkulturelles Ehrenamt am 23. Januar ab 18:00 Uhr. Die Integrationskoordinatorin der Stadt Buxtehude lädt ehrenamtlich Tätige ein, um für 2019 geplante Veranstaltungen vorzustellen. Außerdem wird Frau Karin Lange, neue Ehrenamtskoordination der Diakonie, anwesend sein. Besprochen werden soll, welche Form regelmäßige Austauschtreffen für das interkulturelle Ehrenamt annehmen könnten. Anmeldung bis zum 18. Januar unter ehrenamt@stadt.buxtehude.de .


Hintergründe

Stellungnahme der Diakonie zum Entwurf Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das heute beschlossen wurde. Zwar bezieht sich die Stellungnahme noch auf den Referentenentwurf, die wesentlichen Punkte sind aktuell noch gültig. Klicken Sie hier.